Honig, auch für Babys? Eher nicht!

Babys

Honig wird seit Urzeiten als Nahrungsmittel geschätzt. Kaum ein anderes Naturprodukt ist so reich an bioaktiven und gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen.

Die Wissenschaft entschlüsselt immer mehr ihrer Wirkungen auf die Gesundheit. Hier >>> erfahren Sie, wie die Bienen den Honig herstellen, die Inhaltsstoffe mit ihren speziellen Wirkungsweisen auf den menschlichen Organismus.

Sie erfahren, wie Honig in der gesunden Ernährung verwendet werden kann und außerdem erhalten Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zum Honig. Mit vielen Tipps zur äußerlichen Verwendung von Honig und über 180 Rezepten zur Bereicherung der Ernährung in jeder Lebenslage.

WEITER HIER

Honig ist ein Naturprodukt und gilt als sehr gesund. Dass das Rohkostprodukt für Säuglinge lebensbedrohlich sein kann, wissen viele nicht. Bei Babys kann es zu schweren Vergiftungen, bleibenden Schäden und im schlimmsten Fall sogar zum Tod führen.

Honig enthält wertvolle Vitamine und ist als natürliches Süßungsmittel in Tees, Desserts oder Salatdressings beliebt. Bei dessen Verarbeitung kommt es jedoch in manchen Fällen zu Verunreinigungen mit Bakterien, die sich bei Säuglingen schnell im Darm vermehren und bei zu später Diagnose irreparable Schaden zur Folge haben können. Im ersten Lebensjahr sollten Babys daher nicht mit Honig in Berührung kommen.

.

.

Was ist Säuglingsbotulismus?

Die menschliche Darmflora ist in den ersten zwölf Lebensmonaten noch nicht ausgereift, was zur Folge hat, dass sich Keime im Darm des Säuglings leicht einnisten können. Das Bakterium, das Honig manchmal enthält, vermehrt sich im Darm des Kindes, was zur Produktion von Botulinumgift führt. Dieses Gift gelangt über die Darmschleimhaut in den Blutkreislauf und lähmt nach und nach alle Muskeln.

  • Bleibende Schäden sind wahrscheinlich. Im schlimmsten Fall kann es durch die Lähmung zum Tod kommen. Wichtig ist daher immer eine schnelle intensivmedizinische Behandlung.

Schwierige Diagnose

Da zwischen der Infektion mit dem Erreger und den ersten Vergiftungsanzeichen Tage bis Wochen liegen können, ist eine Diagnose der Symptome oft schwierig. Häufig werden die Anzeichen nicht mit dem Verzehr von Honig in Zusammenhang gebracht. Zu den Symptomen zählen Saug- und Schluckstörungen, Heiserkeit, fehlende Mimik, allgemeine Muskelschwäche und Bewegungsarmut. Sobald Eltern das an ihrem Kind erkennen, sollten sie sofort ins Krankenhaus fahren.

  • Die Erkrankung tritt bei Säuglingen in Deutschland zum Glück nur selten auf. Zwischen 2001 und 2015 wurden laut Robert-Koch-Instituts (RKI) acht Fälle registriert.

.

.

Honig erst ab dem ersten Lebensjahr

Honig ist für Babys im ersten Lebensjahr tabu! Schnuller und Brustwarzen dürfen somit nicht mit Honig behandelt werden, um den Sauganreiz zu vergrößern. „Man sollte Babys auch keinen Tee geben, den man mit Honig gesüßt hat“, sagt Dr. Juliane Bräunig, Lebensmittelmikrobiologin beim BfR.

Neben Honig kann auch Ahornsirup mit Sporen verunreinigt sein. Eltern sollten also im ersten Lebensjahr ihres Babys auch auf diesen verzichten. Honig in Fertigprodukten wie Brei oder Saft birgt dagegen kein Gesundheitsrisiko für die Kleinen. „Bei der Herstellung wurde das Produkt stark erhitzt, so dass mögliche Bakterien direkt abgetötet wurden“, erläutert Willms.

Quelle: codecheck – RealSora bedankt sich bei liebeisstleben!


Die Heilkraft des Honigs
Honig ist ein verblüffend vielseitiges und wirkungsvolles Hausmittel. Er gehört in jede Hausapotheke und hilft bei Verletzungen, Verbrennungen, Gelenkbeschwerden, bei Erkältungen, Bronchitis, bei Magen- und Darmerkrankungen. Honig wirkt gegen verschiedenste Keime und hat äußerst entzündungshemmende und heilungsfördernde Eigenschaften. Fallbeispiele und zahlreiche Heilrezepte….hier >>>


Manuka Bio-Honig aus Neuseeland 


Der einzigartige neuseeländische Bio-Manukahonig ist mittlerweile auch hierzulande für seine antibakterielle Aktivität bekannt. Der dafür hauptsächlich verantwortliche Inhaltsstoff Methylglyoxal (MGO) ist in diesem Honig mit einem hohen Wert von min. 250 mg/kg enthalten. TranzAlpine wurde im Jahr 1910 gegründet und wird seit 1993 nach den „biogro“-Richtlinien für ökologische Bienenhaltung kontrolliert und zertifiziert….hier >>>


Selbst Honigbienen halten
Da nachhaltiges und organisches Leben immer mehr an Beliebtheit gewinnt, nimmt auch der Wunsch nach einem autarkeren Lebensstil zu. Ratschläge zur Honigernte und Rezepte mit Honig, die von köstlichen Kuchen bis zur Schönheitspflege reichen. Ein nützlicher Ratgeber für alle, die daran denken, sich Bienen zu halten….hier weiter >>>


Die seelischen Ursachen der Krankheiten
Sie sind überzeugt, dass Krankheiten mit unserem Seelenleben zusammenhängen? Aber Sie meinen, man könne die exakte Ursache nie genau herausfinden? Über Ursache, Verlauf, Sinn und Therapiemöglichkeiten aller gängigen Erkrankungen, erfahren sie hier >>>


Die Botschaft der Augen
Die Augen sind das Tor zur Seele. Was können wir über uns selbst und unseren Seelenweg lernen, wenn wir uns mit unserer Sehkraft auseinandersetzen? Kurz- und Weitsichtigkeit, Hornhautverkrümmung, Schielen . – erkennen Sie die seelischen Ursachen dieser Fehlsichtigkeiten, und erfahren Sie, mit welchen körperlichen und mentalen Übungen Sie vorbeugen oder entgegenwirken können. Übernehmen Sie die Verantwortung für Ihr Sehen und Ihre Seele! hier >>>


MMS Gold – Lebensmineralien 

121188
Die MMS Gold-Lebensmineralien ergänzen den Körper mit allen wichtigen Mineralien und Spurenelementen, die für eine optimale Zellfunktion unentbehrlich sind. Unerwünschte Stoffe werden gebunden und eliminiert, wodurch das Gleichgewicht im Körper wiederhergestellt wird. MMS Gold reinigt das Wasser, bricht Mikrocluster auf und restrukturiert und optimiert das Wasser.

MMS Gold eliminiert Chlor, Fluor, pharmazeutische Rückstände, Chemie, Plastik, Lösungsmittel, Schwermetalle und Pathogene im Wasser. Es tötet Viren, schädliche Bakterien und Parasiten durch Oxidation und verhindert deren Verbreitung und Wachstum, auch im Körper.

MMS Gold löst Ablagerungen (Kalzifizierung) aus den Zellen, Drüsen, Organen und anderen Körpergeweben. Es erhöht die Sauerstoffzufuhr und fördert die Aufnahme und Assimilation von Nährstoffen in den Zellen. Es stimuliert die Zellaktivität und ATP-Produktion und fördert und aktiviert die Enzymaktivität. MMS Gold aktiviert Hormonfunktionen, wie die Freisetzung von Glutathion und Super-Oxid-Dismutase.

hier weiter >>>


Die Gesetze der ewigen Jugend
Gibt es Antworten auf die Frage nach dem Phänomen der Alterslosigkeit? Natürlich! Mittels dieser Methode ist dies für jeden erreichbar… hier weiter


Der große Gesundheits-KONZ – Verblüffende Heilungen durch UrMedizin
Das revolutionäre Gesundheitskonzept des Franz Konz! Die UrMedizin ist auch in der Lage, alle Krankheiten zu verhüten und damit jedem bleibende Gesundheit zu garantieren, der sie früh genug aufnimmt. Die Grüne Bibel für alle, die ohne Chemie gesund werden und gesund bleiben wollen. hier weiter >>>


Glücklich und gesund leben
Mit den neuesten Erkenntnissen der ganzheitlichen Medizin zu körperlichem, psychischem und spirituellem Wohlbefinden… hier weiter


Entgiftung und Entschlackung des Körpers in fünf Tagen
Ein funktionierender Stoffwechsel ist die Basis für einen gesunden Körper. Fasten im Ayurveda bedeutet eine gezielte Anregung des Verdauungsfeuers, um eine Entgiftung und Entschlackung des Körpers in fünf Tagen zu erreichen. Mit Rezepten für die Fastentage, Anregungen für die Entlastungstage und die Aufbautage ist dieses Fastenprogramm alltagsbegleitend …hier mehr dazu>>>


Bester Geschmack – Beste Filterung – Bester Preis

Das Lotus Esprit Advanced Micro Filter System für 1-3 Personen Haushalte

Mit PiVitalis erhalten Sie quellfrisches, klares, reines und überaus wohlschmeckendes Wasser.

hier >>>

Jahrespaket Lotus One / Esprit Kalk + Ersatzfilter hier >>>


Dream Body
Der schnellste Weg Ihren Traumkörper zubekommen ist NICHT sich im Fitnessstudio zu quälen… und NICHT zu hungern…
hier weiter


Alzheimer – vorbeugen und behandeln
zahlreiche positive Erfahrungsberichte Betroffener, Hintergrundinformationen über die biochemischen Grundlagen und praktische Tipps zur Ernährungsumstellung, Fragen und Antworten zur Anwendung sowie leckere Grundrezepte. hier weiter

Comments

comments

Leave a Comment.