Warum sich mit Rohkost Ernähren?

Rohkost Herz

Warum Ernährung mit Rohkost?

 

Unter Rohkost versteht man einen Ernährungsstil bzw. eine Lebensweise, bei der die Nahrung möglichst naturbelassen und nicht bis kaum erhitzt ist (bis 43°C).

rohkost drinksRohe Lebensmittel enthalten und liefern dem Organismus in ihrer natürlichen Form sehr viele lebenswichtige Vitamine, Nährstoffe, Enzyme und Mineralien, welche bei gekochter Nahrung größtenteils bis ganz zerstört werden. Der Körper kann die rohen Lebensmittel besser verarbeiten und sieht diese nicht als Fremdkörper an, die er schnellstmöglich entsorgen muss.

Manche gekochten Lebensmittel haben sogar eine direkt schädliche Wirkung auf den Körper, wie z.B. Karzinogene, die beim Garen von Fleisch entstehen, oder raffinierter Zucker, der nicht nur zu Diabetes führen kann. Verarbeitete Lebensmittel mit zugesetzten Chemikalien, künstlichen Geschmacksstoffen, Konservierungsmitteln usw. sind Gift für unseren Körper und haben in der menschlichen Ernährung nichts zu suchen.

Bei einer Rohkost-Ernährung werden all diese gefährlichen Zusatzstoffe automatisch vermieden.

Bei der rohköstlichen Ernährung wird sich ausschließlich von Obst, Gemüse, Früchten, Salatpflanzen, Kräutern, Pilzen, Nüssen und Samen ernährt. Auch ungezucktere Trockenfrüchte und kalt gepresste Öle stehen auf dem Speiseplan.

Bei einer vegetarischen Rohkost kommen auch noch der Verzehr von Rohmilchprodukten und rohem Honig hinzu.

Positive Auswirkung der Rohkosternährung sind : gesteigerte Energie, ein besseres Hauterscheinungsbild, bessere Verdauung, Gewichtsabnahme bei Übergewicht, geringeres Risiko von Herzkrankheiten, Diabetes und Krebs und aller weiteren bekannten Zivilisationskrankheiten sowie eine Besserung bis hin zur Heilung von Neurodermitis, Allergien, Asthma, Rheuma/Arthritis, Migräne, um nur einige zu nennen.

Fröhlichkeit, Lebensfreude, Vitalität und Gesundheit bestimmen unser neu gewonnenes Lebensgefühl!

Continue reading

Bauchschmerzen nach Rohkost! Jetzt vermeiden!!

Wenn Ihr Blähungen und Bauchschmerzen nach dem Verzehr von Rohkost bekommt dann kann es sein, dass Euer Darm nicht  mehr genug Verdauungskraft hat. Mehr info hier …

489469_R_K_B_by_Paul-Golla_pixelio.de_468

Was hat aber nun Verdauungskraft mit Bauchschmerzen zu tun?

Es ist das mit der Rohkostverdauung so eine Sache. Dazu braucht man eben Verdauungskraft. Wenn du deinen Darm viele Jahre mit „normaler Kochkost“ oder falscher Lebensmittelkombination geschwächt hast und plötzlich beginnst Rohkost zu essen, dann ist dein Darm darauf nicht vorbereitet.

Das heißt im Magen ist einerseits nicht genügend leistungsfähige scharfe Magensäure die im Stande ist rohe Lebensmittel zu zersetzen, andererseits sind im Dünndarm nicht genügend Enzyme vorhanden die notwendig sind die lebenden Bestandteile der Rohen Lebensmittel aufzuspalten.

Bildschirmfoto-2015-11-05-um-11.28.09-268x350Das heißt die Rohkost wird nicht so  verdaut wie es nötig ist, sondern sie verfault im Darm oder sie fängt mit der Zeit an zu Gären und produziert sogenannte Fuselalkohole. Das ist nicht gut für deine Darmflora oder besser gesagt für deine kleine Helferlein, also die Bakterien und Mikroorganismen die dir beim zerkleinern und zerlegen der Lebensmittel helfen. Die sterben beim Kontakt mit giftigen Stoffen oder werden von anderen Bakterien oder gar Pilzen verdrängt.

Das verschlimmert den Zustand deiner Darmflora und bietet mit der Zeit sogar ein gutes Milieu für Krankheitserreger. Der Verzehr von raffiniertem Zucker oder Alkohol beschleunigt den Zerfall zusätzlich. Wenn ihr also nach dem Verzehr von Rohkost, Salat oder Obst manchmal Bauchschmerzen oder Blähungen bekommt heißt das nicht dass ihr keine Rohkost vertragt, sondern ihr seid nur noch nicht darauf eingestellt.

 

trinker

Continue reading